Narrenzunft d' Dammglonker e.V. 1955
Langenargen
Während der Belagerung der Stadt Lindau im Jahre 1647 nahmen die Schweden am 10. Januar das Schloss Argen (heutiges Schloss Montfort) ein. Im Schloss verblieb nur ein Narr, nämlich Jack Jäcklein. Dieser hatte, ziemlich bezecht, den Abzug der schwedischen Soldaten verschlafen.

Jack Jäcklein ist heute die Zentralfigur innerhalb der 1961 gegründeten Schlossnarrengruppe. Das Häs (Kostüm) ist weiss und rot, dazu eine pelzbesetzte Narrenkappe und eine mit einem Fuchsschwanz verzierte Marotte (Narrenzepter mit Schellen und Puppenkopf).

Von Anfang an waren die Schlossnarren eine ideale Gruppe, in der sich die kleinsten der Zunft wohl und behütet fühlten. Die Zunft hat natürlich ein grosses Interesse daran, dass der Narrensamen gehegt und gepflegt wird und sich möglichst ständig vermehrt.

Das Häs (Kostüm) des Schlossnarren ist ein typisches Narrengewand mit abstehenden Ohren, an deren Enden Glöckchen angebracht sind. Das Gewand ist eine bis zu den Ober-schenkeln reichende Narrenjacke mit vielen Stoffzipfeln, an denen ebenfalls Glöckchen angenäht sind. Das Beinkleid ist eine knielange grüne Hose mit entsprechend gelben bzw. roten Strümpfen.

Das komplette Häs ist in grün-gelb, bzw. in grün-rot gehalten.

Gruppenmeisterin der Schlossnarren ist seit 2012 Doris Schwarz.
Der Schlossnarr
.
.
Jack Jäcklein und die Schlossnarren

NZ d' Dammglonker e.V. 1955   |  Lothar Berger  |  Postfach 4304   |  88082 Langenargen  |  Tel. 07543 - 3243
(c) 1999 bis heute  - www.dammglonker.de - Alle Rechte
vorbehalten - webmaster -ät- dammglonker.de
Menü
Facebook     Foto + Video Galerie         Impressum