Während der Belagerung der Stadt Lindau im Jahre 1647 nahmen die Schweden am 10. Januar das Schloss Argen (heutiges Schloss Montfort) ein. Im Schloss verblieb nur ein Narr, nämlich Jack Jäcklein. Dieser hatte, ziemlich bezecht, den Abzug der schwedischen Soldaten verschlafen.

Jack Jäcklein ist heute die Zentralfigur innerhalb der 1961 gegründeten Schlossnarrengruppe. Das Häs (Kostüm) ist weiss und rot, dazu eine pelzbesetzte Narrenkappe und eine mit einem Fuchsschwanz verzierte Marotte (Narrenzepter mit Schellen und Puppenkopf).

Das Häs (Kostüm) des Schlossnarren ist ein typisches Narrengewand mit abstehenden Ohren, an deren Enden Glöckchen angebracht sind. Das Gewand ist eine bis zu den Oberschenkeln reichende Narrenjacke mit vielen Stoffzipfeln, an denen ebenfalls Glöckchen angenäht sind. Das Beinkleid ist eine knielange grüne Hose mit entsprechend gelben bzw. roten Strümpfen.

Das komplette Häs ist in grün-gelb, bzw. in grün-rot gehalten.
.
.
Du möchtest auch zu den Schlossnarren?
Hier findest Du das nötige Aufnahmeformular
Narrenzunft d' Dammglonker e.V. 1955
Langenargen
DIE SCHLOSSNARREN


Narrenzunft d' Dammglonker e.V. 1955   |  Zunftmeister Harald Thierer


Verantwortlichkeiten für den Inhalt, zugehörige postalische Anschriften und Mailadressen siehe Impressum.
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Zustimmung nicht für Drittangebote genutzt werden.

(c) 1996 bis heute - www.dammglonker.de - Alle Rechte
vorbehalten